Wo erhalte ich aktuelle News zu den Themen Räuchermischungen und Legal Highs?

Leider sind diese beiden Themen noch nicht so gut in der Gesellschaft integriert, als dass es die aktuellsten Nachrichten in Tageszeitungen oder Vorabendsendungen geben würde. Deshalb muss man sich wohl oder übel auf Berichterstattungen und Meldungen aus dem Internet verlassen. Aber auch hier gibt es einige Maßnahmen, mit deren Hilfe man sich durch den Dschungel aus möglicherweise auch falschen Informationen schlagen kann.

Wem nutzt die Berichterstattung?

Shops

Meldungen, die über Shops geteilt werden oder in Blogs veröffentlicht sind, die offensichtlich zu Räuchermischungen Online Shops gehören, sind vorsichtig zu betrachten. Einerseits bürgen die Shops ja mit ihrem Angebot für die Richtigkeit der Meldungen (sollte eine Falschmeldung bekannt werden, dann wandern die Kunden schnell ab). Andererseits wollen sie ja auch neue Kunden gewinnen. Was also tun? Bei Blogs von Online Shops gibt es eine Faustregel: Alles, was nicht dem Absatz dient, kann im Grunde geglaubt werden. Nachrichten und Meldungen, die das aktuelle Recht und ähnliches behandeln ohne dass damit Werbung für den Shop gemacht wird, sind Beispiele dafür.

Eigenständige Blogs

Unabhängige und meist privat betriebene Blogs sind ebenfalls differenziert zu betrachten. Von den tatsächlich (meist) objektiv und neutral berichtenden Blog, wie zum Beispiel www.legalhighs-blog.com, heben sich natürlich ganz klar jene ab, die mit kurzen und schlecht geschriebenen Artikeln nur den Konsum des jeweiligen Betreibers rechtfertigen sollen. Ein Legal Highs Blog oder ein Räuchermischungen Blog muss dabei aber nicht von einem Konsumenten geschrieben werden.

Bei einem gut recherchierten und regelmäßig sowie fehlerfrei geschriebenen Blog kann man davon ausgehen, dass sein Betreiben dem Leser dient. Auch das Vorhandensein von Shop-Empfehlungen ist ein Hinweis darauf, dass nicht ein bestimmter Räuchermischungen Online Shop hinter dem Blog steht. Denn wenn mehrere verschiedene Shops gleich oder ähnlich gut bewertet werden, dann zieht ja keiner im speziellen einen Nutzen daraus. Lediglich der Leser weiß, wo er nicht auf Betrüger reinfällt.

Was sind also Zeichen für gute Berichterstattung?

Neben den reinen Informationen rund um die Themen Legal Highs und Räuchermischungen sollten diese auch frei von Werbung sein. Werden Produkte beschrieben, so kann zu Informationszwecken zwar der entsprechende Shop aufgeführt sein, aber meist nicht in überschwänglich lobender Art. Auch Shopempfehlungen sind ein Zeichen für Leser-Service. Einige Blogs bieten zudem Erfahrungsberichte an, um den Lesern – vor allem jenen, die noch nie Räuchermischungen ausprobiert haben – einen Einblick in die entsprechenden Wirkungsweisen zu geben.

All diese Qualitäten verbindet ein Blog, den wir weiter oben schon einmal genannt haben, aber hier zu Informationszwecken gern noch einmal verlinken wollen: www.legalhighs-blog.com