Wissenswertes über Legal Highs

Im Hinblick auf Legal High Räuchermischungen haben wir auf raeuchermischungen-portal.com schon einen großen Fundus an Informationen zusammengetragen. Nun wollen wir einen Schritt weiter gehen und unser Angebot um mehrere Seiten zur großen Produktgruppe Legal Highs erweitern. Damit wollen wir auch dem geläufigen Missverständnis entgegenwirken, dass der Begriff „Räuchermischungen“ mit „Legal Highs“ gleichzusetzen ist. Räuchermischungen stellen nur eine Teilmenge der Legal Highs dar. Daneben gibt es noch viele andere Produkte, die legal sind und einen gewissen Effekt auf Körper und Geist des Anwenders haben – Legal Highs eben!

 

Natürlich vorkommende Legal Highs

Auf der Unterseite zu natürlichen Legal Highs finden unsere Leser Informationen zu Pflanzen und Früchten, die hierzulange und auch in sogenannten exotischen Regionen vorkommen. Natürlich können wir nicht alle Arten der natürlichen Legal Highs behandeln – das würde den Rahmen dieser Seite und auch unseren Zeitplan sprengen. Jedoch werden wir einzelne Beispiele inkl. ihrer Inhaltsstoffe und Wirkungen benennen. An dieser Stelle schon einmal der Hinweis: nur weil die vorgestellten und weitere Legal Highs natürlich sind, sind sie nicht automatisch gesund!

 

Legal High Räuchermischungen

Zwar widmen wir und schon auf einer Menge Seiten dieser URL dem Thema Räuchermischungen, jedoch wollen wir einige wichtige Dinge noch einmal zusammenfassen. Das soll auch als Hilfe für all jene verstanden werden, die anhand unserer Legal-High-Artikel einen Vergleich aufstellen wollen. Zudem gibt es sicherlich den einen oder die andere, die noch nichts von Legal Highs gehört haben und auf unsere Seite gestoßen sind. Für diese User wollen wir mit dieser Seite und den dazugehörigen Detail-Seiten einen Einstieg in die Thematik bieten.

 

Legal High Tabletten und Wirkstoff-Kapseln

Wenn wir über Tabletten und / oder Kapseln sprechen, die aus dem Bereich der Legal Highs kommen, meinen wir natürlich nicht zweckentfremdete Medikamente. Nein, wir meinen frei verkäufliche, in Headshops oder Legal High Stores erhältliche Produkte, die entweder entspannend, anregend, erregend, belebend oder psychodelisch wirken. Davon gibt es eine ganze Menge – in vielen sind aber gleiche oder ähnliche Stoffe zu finden. Auf diese und ihre Wirkweise wollen wir ebenfalls eingehen.

 

Poppers als Legal Highs

Dem einen oder der anderen sind Poppers vielleicht schon mal als Sexualdrogen unter die Nase gekommen. Wortwörtlich vielleicht, da sie ausschließlich durch Einatmen der Dämpfe genutzt werden… Wir betrachten in unserem Artikel zu Poppers ihre Entstehung, ihre Verwendung, ihre Darreichungsform und Anwendung sowie die rechtliche Situation, die im deutschsprachigen Raum nicht ganz so leicht verständlich ist. An dieser Stelle nur so viel: der reine Gebrauch von Poppers ist nicht strafbar, weshalb wir sie im engeren Sinne zu den Legal Highs zählen.

 

Legal High Badesalze

Davon haben bestimmt schon viele gehört. Badesalze sind neben Räuchermischungen die bekanntesten Legal Highs – und von den Medien werden beide gern in einen Topf geworfen und vermengt. Jedoch handelt es sich bei Badesalzen um absolut chemische und heimtückische Substanzen, welche wir hier zwar der Vollständigkeit halber ansprechen, aber keineswegs zur Anwendung empfehlen wollen. Warum, darauf gehen wir im Artikel im Detail ein.