Pink Bull

Die sechs Neuheiten des Frühjahrs 2015 können in drei Rubriken zu je zwei Produkten eingeteilt werden: Die extrastark entspannenden (Amnesia 2015 und Haze), die mittelstark entspannenden (Blue Beary und I Love Amsterdam) und die belebenden Räuchermischungen (Kamasutra und Pink Bull). Dabei ist zu beachten, dass die Kamasutra Kräutermischung ihrem Namen entsprechend auch noch aphrodisierend wirkt. Wer also lediglich nach einer neuen und mittelstark vitalisierenden Räuchermischung sucht, die auch noch ein innovatives Aroma mit sich bringt, der sollte mit der Pink Bull Kräutermischung sehr gut bedient sein.

 

Auch hier startete der Test wieder mit der Bestellung. (Auf unserer Startseite sind für die Bestellung von Räuchermischungen geeignete Online Shops zu finden.) Wie gewohnt kam die Räuchermischung schnell und in super Qualität bei uns an. Der Test konnte nun also richtig beginnen:

 

Schon beim Öffnen des kleinen Tütchens mit 3 Gramm Inhalt strömten uns die neuen Aromen entgegen, die im unverräucherten Zustand zwar nicht so ganz einladend sind, aber später zu ihrer vollen Größe kommen. Und das passiert schon wenige Momente nach der Entzündung. Die Dämpfe suchten sich ihren Weg zu uns und brachten Düfte mit sich, die auch endlich die uns sonderbar bekannt vorkommende Aufmachung dieser Räuchermischung erklärten. In dem Shop, in dem wir bestellten, lasen wir ja schon vom neuen Aroma „Energy“, aber nun wussten wir auch, was das ist: es ist der gelungene Versuch, den Geschmack einer bekannten E-Drink-Marke in Rauch zu verpacken.

 

Diese Aromen sorgten bei uns sehr schnell für eine revitalisierende Wirkung. Deren Höhepunkt war nach etwa einer Viertelstunde erreicht. Danach baute sie sich über eineinhalb Stunden ab. Sie war nicht drückend und machte auch nicht zu hibbelig oder unentschlossen, wenn der Körper gerade nicht in Bewegung war. Kurzum: Eine mittelstarke Wirkung, die ideal für alle fortgeschrittenen Räuchernden ist.