Haze

Die Haze Räuchermischung ist eine der sechs Neuheiten aus dem Frühjahr des Jahres 2015. Sie bringt zwar kein neues und lustiges Wortspiel mit sich – Haze bedeutet im Englischen einfach nur Rauch, Nebel oder Dampf – jedoch gehört sie durchaus in diese neue Produktreihe. Warum? Weil sie ein innovatives Aroma mitbringt, welches zuvor noch kein Räucherwerk innehatte. Aber Vorsicht: Die Haze Kräutermischung gehört neben der neuen Amnesia 2015 zu den zwei extrem starken Artikeln der sechs Neulinge. Alle anderen sind eher mittelstark; die beiden Produkte aber sind nur etwas für erfahrene Profis, die zudem vorsichtig dosieren können.

 

Was die neuen Aromen angeht, so bringt das Haze Räucherwerk Düfte von Kaugummi mit sich. Aber nicht Pfefferminz oder ähnlich scharfe Aromen sind bei der Verdampfung zu verspüren, sondern eher fruchtige und süße Noten. Eben jenes Spektrum, das einem einfällt, wenn man in einem Comic den typisch rosa „Bubblegum“ sieht. So wie eine genüssliche Kaugummi-Blase in jenen Comics aussieht, so duftet die Haze Räuchermischung. Jedoch ist sie entspannender als alle Bubblegums dieser Welt zusammen, und das merkten wir auch schon nach wenigen Minuten der Anwendung. Der Peak der Wirkung auf Körper und Geist ist nach etwa zehn Minuten spürbar. Neben einem sehr guten High im Kopf steht zudem eine Schwere in allen Gliedern.

 

Für die nächsten zwei Stunden (bzw. kürzer oder länger – je nach Dosierung und Toleranz) sollte sich der Anwender wohl nichts weiter vornehmen. Auch wir waren schon zufrieden mit dem, was wir taten: Die Schwere des Körpers genießen, sie als Ausrede für das Herumlümmeln nutzen und das wolkig-hohe High in unseren Köpfen genießen. Nach dem Abflauen der Wirkung wurde der Geist langsam wieder klarer und der Körper auch wieder bereit zur Bewegung. Allerdings verschwand die Wirkung der Haze Räuchermischung nicht gänzlich. Noch Stunden später umgab uns eine spürbare Atmosphäre der Ruhe und Erholung.