Blue Beary

Auch diese Räuchermischung ist eine Neuheit aus dem Frühjahr 2015. Als wir sie entdeckten, stand für uns schon nach dem ersten Lesen einer Produktbeschreibung fest: Auch die Blue Beary Räuchermischung wollen wir zeitnah testen! Und das ist nun geschehen. Soviel können wir schon zu Anfang dieses Erfahrungsberichts verraten: Wer den Frühling und vor allem den Sommer mag, der wird die Blue Beary Kräutermischung lieben. Und auch hier gilt, was für den Großteil der Neuheiten aus 2015 gilt: Am innovativsten sind die Aromen, die Intensität ist eher „mittel“. Das ist ideal für alle, die gern etwas Neues probieren, sich aber noch nicht als Räucher-Profi bezeichnen würden.

 

Der spielerische Name der Blue Beary Räuchermischung ergibt sich bei der Anwendung recht schnell. Denn schon nach wenigen Momenten des Verdampfens bemerkt man die fruchtigen Aromen, die leicht an Himbeeren, aber vor allem an Heidenbeeren (Blueberries) erinnern. Ein herrlicher Genuss und erfrischend, wenn der Tag recht warm war. Das Bärige bei diesem Räucherwerk ergibt sich durch die tiefe Entspannung, durch diese ruhige Art der Gemütlichkeit, die den Anwender einnimmt. Der Peak der Wirkung ist dabei nach rund zehn Minuten erreicht. Die relaxende Wirkung hält noch zirka eineinhalb Stunden lang an. Von der Intensität her ist die Blue Beary Kräutermischung nicht wirklich bärig, sondern wie gesagt auch für Anwender geeignet, die sich noch nicht an Profi-Mischungen heran trauen.

 

Das High für den Kopf empfanden wir bei dieser Räuchermischung merklich schwächer als bei anderen, aber vergleichbar entspannenden Artikeln. Aber auch das kann ein Vorteil sein: Wer eher auf eine Erholung des Körpers aus ist und den Geist fokussierter lassen möchte, der kann sich jetzt schon auf die Verräucherung des Blue Beary Räucherwerks freuen. Wir können dieses fruchtige Erlebnis aus dem Reich der Räucherkunst besten Gewissens weiter empfehlen!